Nov 09

„Nehmt Neuland unter den Plug“

Rund 50 Teilnehmer nehmen beim aktuellen Glaubenskurs ‚Nehmt Neuland unter den Pflug‘ teil. Neuland unter den Plug nehmen heißt Aktuelles anpacken und unter die Lupe nehmen. Das Leben und seinen Glauben einfach mal ‚durchackern‘ und Platz für Neues schaffen. Und dieser Kurs schafft Neues: neue Erkenntnisse, neue Erfahrungen, neues Impulse. Es ist ein ruhiger Glaubenskurs, bei dem man nichts anderes tun muss als da sein, zuhören und mit Gott im Gebet zu verweilen.

Jeder Abend beginnt mit einem Vortrag von Schwester Theresia Mende zu einem bestimmten Thema. Dabei werden Bibelstellen aus dem Alten und Neuen Testament genauer betrachtet und beleuchtet und mit unserem Leben verknüpft. Und plötzlich bieten auch die bekannten „Kinderbibelstellen“ wie Jona im Bauch des Fisches oder der Zachhäus auf dem Baum viel tiefere, weitgreifendere Einblicke, als wir sie bisher wahr genommen haben.

 

Nach dem Vortrag geht es in die Kirche zur eucharistischen Anbetung, einer Form, in der Mensch und Gott in tiefe Verbundenheit treten. In dieser Zeit gab es bisher auch die Angebote der Beichte oder des Gebetes um innere Heilung, zu dem das Team um Schwester Theresia mit Priestern und weiteren Schwestern erweitert wurde.

Schwester Theresia steht ein Team aus Helfern zur Seite, die die Abende musikalisch und betend unterstützen und am 6. Abend findet ein Gottesdienst mit Weihbischof Florian Wörner statt.

Dieser Kurs bietet eine wunderbare Gelegenheit seinen Glauben zu vertiefen und in der Begegnung mit Gott Kraft und Heilung zu erfahren.

(Moni Glombitza)

Nov 08

Mach mit bei den Sternsingern!

Liebe Kinder und Jugendlichen !

Liebe Ministranten und Maxistranten !
Liebe Gefirmte 2017 und Firminteressenten 2018 !
Liebe Eltern, Großeltern, Sternsingerfans … etc. … 

Hier

STERNSINGEN 2018

findet ihr die diesjährigen (ersten) INFORMATIONEN zum STERNSINGEN 2018, 

sowie die Anmeldung für dich als KÖNIG bzw. für Sie als BEGLEITER(IN) oder WÄRMESTUBE … etc. …

 

Gerne stehe ich für DEINE und IHRE Fragen zur Verfügung !!!

Viele Grüße !!!

oli föhr

www.sternsinger.de

Nov 05

Allerheiligen/Allerseelen – „Herr, lass sie ruhen in Frieden!“

Gegangen

und doch bei mir.

 

Gestorben

und doch nicht vergessen.

 

Tod

und doch am Leben.

 

 

Gedenken und Gebet an die Verstorbenen unserer Pfarrei aus dem vergangenen Jahr.

„Herr, lass sie ruhen in Frieden!“

Okt 09

Erntedank in St. Ulrich

Erntedank – nicht nur Danken für die Früchte dieser Erde, sondern Danken für viel mehr. Für was möchten wir in unserem Leben danken? Dinge die wir als selbstverständlich hinnehmen, werden oft übersehen. Was ist also unser Lebensdank? Welche ‚Ernte‘ in unserem Leben haben wir schon eingefahren, für die es zu danken gilt? Und was geben wir in unserem Leben an unsere Nachkommen weiter? Was aus unserem Leben könnte Stütze und Hilfe für das ihre sein? Was ist unser „Lebensvermächtnis“?

Die Kinderkirche beschäftigte sich in ihrem Gottesdienst mit der Geschichte des Apfelbaumes und brachte ihn auch in schön gestalteter Form mit in den Gottesdienst`. Nach dem Gottesdienst gab es noch die „Aktion Minibrot“, bei der man noch gegen eine Spende die geweihten Minibrötchen für daheim mitnehmen konnte.

Dem „Erntedank-Altar-Gestaltungs-Team“ sei ein dieser Stelle ein ganz großes DANKE gesagt für die wirklich schöne Gestaltung der Kirche. Dank auch an das „Mini-Brot-Team“

 

(ÖA)

 

Ältere Beiträge «