«

»

Nov 21

Pfarrabend 2016 – musikalisch, bunt, gesellig

Nach vielen Jahren fand in St. Ulrich wieder mal ein Pfarrfamilienabend statt. Und was die Besucher so alles an Programm erwartete, stellte Moderator Horst Holas mit einem musikalischen Melodie-Rätsel vor und führte locker humorvoll durch den Abend. Nach der Begrüßung von unserer PGR-Vorsitzenden Ingrid Maier, sang uns der Kinderchor mit Begeisterung sein „Lied über mich“, um dann in Gemeinschaft mit dem Chor Contakt in das Lied „We are the World“ einzustimmen. Was die Senioren doch für ein schönes Leben mit Einkaufen, geistiger Fitness, Reisen und Geld ausgeben haben, erzählten uns auf humorvolle Weise zwei Vertreterinnen der Aktiv-Senioren. voruebergehender-ordner22_01Die Jugendgruppe zeigte uns einen Tanz auf das Lied „Timber“ und auf die Frage, warum hier nur Mädels dabei seien, war die Antwort kurz und bündig: „Naja, Jungs und Tanzen…“ Der Frauenkreis zeigte uns den gespielten Witz „Der Veterinär“. Und dass der Umgang mit Fremdwörtern derweilen ziemlich schwierig sein kann, zeigte sich hier deutlich. Spielten hier doch auch noch der Verteran und der Veganer eine Rolle. Ganz einfach nur „Percussion“ hieß die Darbietung unserer Ministranten, die sich ihre Musikinstrumente kurzerhand in der Kirche suchten und zeigten, dass diese nicht nur in der liturgischen Gestaltung zu verwenden sind.   Ein weiterer gespielter Witz, diesmal von Vertretern des PGR, machte deutlich, dass ein Mann seine Frau einfach mal machen lassen sollte. Im Sketch „Die Tablette“ machte der Ehemann doch eine etwas schlechte Erfahrung, als er alles kurzerhand selbst in die Hand nahm.

voruebergehender-ordner21_01Nach einer kurzen Pause zeigte uns der Kirchenchor mit dem Lied „Sanna…“, dass es nicht immer nur ein Choral vom Kirchenchor sein muss. In einem weiteren gespielten Witz „Das musikalische Gericht“ hatte man es mit einem ‚sangesbegabten’ Angeklagten zu tun, der auf jede Frage des Richters mit einem kleinen Liedvers antwortete, was den Kirchenchor das ein oder andere mal auch gleich mit einstimmen ließ. Im Ratespiel „Dalli-Klick“ vom Chor Confessio mussten dann fünf Kandidaten Bilder von Veranstaltungen und Personen der Pfarrei erraten. Dass hier unser Pfarrer Anton die Nase vorn hatte, spricht eindeutig für ihn. Mit einer bunten Bilderschau gab Moni Glombitza noch einen kleinen Rückblick auf unser überaus aktives Pfarreileben 2016 und der bischöflichen Visitation im Dezember 2015, bevor Pfr. Anton allen den abendlichen Segen gab. Wer es schaffte, ergatterte sich beim Heimgehen noch eine der schönen, herbstlichen Tischdekorationen, deren Gestaltung der Frauentreff übernahm. 

img-20161112-wa0003

Allen, die diesen Abend vorbereitet und gestaltet haben, allen Helfern in irgendeiner Form sei hier ein großes DANKE gesagt. Es war ein kurzweiliger und geselliger, aber auch ein informativer Abend über die Gruppen unserer Pfarrei.

(mogl)