Jun 03

Fronleichnam in Amendingen

„Fronleichnam“, stammt aus dem Mittelhochdeutschen  und setzt sich aus  „vron“ (Herr) und „licham“ (lebendiger Leib) zusammen. 

Die Kirche erinnert sich an diesem Tag an die Einsetzung des sogenannten Altarsakramentes. In der Eucharistie feiern die Katholiken die leibliche Gegenwart Jesu in Form von Brot und Wein.

Bei strahlendem Sonnenschein zogen die Gläubigen unserer Pfarrei nach dem Festgottesdienst durch die Straßen Amendingens. Wieder einmal waren es vier wunderschöne Altäre, die den Ideenreichtum und die Lebendigkeit unser Pfarrei widerspiegeln. Danke  allen Helfern, wo auch immer sie aktiv waren. Nur so kann diese Tradition bestehen.